Restaurierungen

Kunst- und Kulturgüter, sowie Baudenkmäler und Raumschalen mit individuell ausgewählten Materialien werden von Waltraud Hustermeier fachgerecht erhalten und im ursprünglichen Sinne wiederhergestellt.

Sie benutzt nach Möglichkeit historische, im Original verwendete Materialien. Bei der Anwendung sind Ihre Kenntnisse der historischen Techniken unabdingbar.

Gegenstand der Restaurierung sind beispielsweise Wandmalerei, Stuck und Skulptur.

Ergänzungen

an dem Giebelfeld der Villa Marckhoff. >mehr

Fassmalerei

Farbfassung der Pieta in Warendorf. >mehr

Wandmalerei

an der Schlossdecke in Gesmold

Vergoldungen

an diversen Rahmen, einem Sessel und einem Wandkerzenleuchter

Holzbildhauerei

 

 

Stuck

Stuck

Wandmalerei

  • (Fresko-, Secco-, Kasein-, Tempra-, Ölmalerei und Bierlasur, Marmorierung, Maserierung, Schablonenmalerei )
  • Freilegung
  • Festigung der Malerei
  • Putzfestigung und Putzergänzung
  • Rekonstruktion fehlender Bildelemente
  • Retusche

 

Stuckdecken

  • Freilegung
  • Festigung der Malerei
  • Befestigen loser Stuckteile
  • Wiederherstellung der Formen
  • Fassung

 

Skulptur (aus Holz und Stein und Objekte wie Spiegel- und Bilderrahmen)

  • Reinigung
  • Malschichtfestigung
  • Ergänzung fehlender Elemente
  • Matt- oder Glanzvergoldung
  • Retusche
  • Fassmalerei
  • Abformen und Guss

 

Referenzliste

  • Wandmalerei im Dom zu Münster *1
  • Wandmalerei Marienbasilika Kevelaer *1
  • Schablonenmalerei Drachenburg Königswinter *1
  • Illusionsmalerei an der Schlossdecke Gesmold *1
  • Gewölbemalerei Schloss Sayn- Wittgenstein *1
  • Wandbild Engel mit Rauchfass Dom- Museum Xanten *1
  • Wandmalerei St. Brictius Schöppingen *1
  • Jugendstiltreppenhaus in Münster
  • Komplette Raumausmalung eines Jagdzimmers in Altenberge *1
  • Jugendstil Deckenbemalung in Altenberge *1
  • Deckenmalerei Villa Schilgen, Stadtbücherei Emsdetten *2
  • Schablonenmalerei Jugendstiltreppenhaus in Bönen
  • Fabrikantenvilla in Halver *1
  • Schablonenmalerei Jugendstiltreppenhaus in Münster

     

Fußnoten: In Zusammenarbeit mit
*1 Dipl. Restaurator FH Thomas Lehmkuhl
*2 Dipl. Restauratorin FH Katja Harmeling